artists: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

lirik lagu kartenhãƒâ¤user – wohlstandskinder

wer hat nun recht und vor allem warum?
– hedonismus, nihilismus oder ‘s christentum?
diesen verzweifelten glauben hab’n wir uns selbst suggeriert
weil die ungewiãÿheit unsere verdorbenheit seziert
von nichts kann nichts kommen, oder etwa manchmal doch?
ohne dogmen geht es nicht – was fragst du da noch?
so viele menschen unter einem dach die denken,
damit der dachstuhl hã¤lt, muãÿ man sie beschrã¤nken,
senken krã¤nken henken lenken…

es ist nicht leicht ein kartenhaus zu bauen,
das sich zur spitze hin verbreitert
und dann an der absichtslosen willkã¼r
des windes scheitert!

verhalte dich stets so, daãÿ die maxime deines handelns und so weiter
das kenn ich zur genã¼ge, doch mich bringts nicht weiter
als zuvor, warum muãÿ ich denn mã¼ssen, warum geb ich nicht auf?
ich wã¤r nicht der erste deserteure gibt’s zu hauf
1 und 1 ergibt meistens 2, doch manchmal vielleicht 3
und reiãÿt damit trã¼gerische sicherheit entzwei
der zufall pokert immer mit und hat oft gute karten
auf die antwort aller fragen kã¶nn’n wir noch lange warten
und in der zwischenzeit machen wir uns bereit
zerstã¶ren ohne frist, bis der zufall uns hã¶rig ist…

diese hã¤user, die wir aus gedanken bauen
stehn nicht auf stein, sie stehn auf sand
und heiãÿe luft ist das fundament fã¼r
mentale palã¤ste
die gewiãÿheit des gewissens ist beschissen
ist nicht echt, ist nur erlogen,
im rahmen dessen, was wir wissen gar nicht
sondern das beste
aber wenn wir schon mit karten hã¤user bauen,
anstatt zu spielen, sollte man bei der
selbstzerstã¶rung dann auch richtig zielen,
um alles total wegzupusten,
vielleicht schon morgen, vielleicht auch nicht…

- kumpulan lirik lagu wohlstandskinder