lirikcinta.com
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

lirik lagu 1 liebe – armin

Loading...

wieso nicht einfach noch nen beef starten/
es scheint doch sie warten schon mies lange in ihren schießharten/
auf vit*armin doch er taucht nicht wieder auf/
wohl kaum mit diesem sound auf seiner soundcloud/

washed up wie azad, savas, curse und torchmann/
ich lebte la vida zuletzt sehr vodkarg/ i’m sirius/
vielleicht pass ich nichts ins spiel/
doch lass beim purplequalm die würfel fallen, was hab ich zu verlieren/

der name beschmutzt und der ruf ist im eimer/
doch nach wie vor will nach mir in die booth immer keiner/
wer dachte das aus dem stubenhocker der auf dem schulhof klein bei gab/
ein deutscher meister wird der dann auf seine zukunft rein reim fand/

und irgendwann erkennt provinz bedeutet contra siege/
es gibt zwar solche und seuche an leuten doch letzteres besonders viele/
diese tränen kommen nicht von der zwiebel * da hast du dich geschnitten/
ich hab nichts zu verlieren, du hast nichts begriffen/

ich suche liebe die gut tut, nicht anstrengt/
bei der familie, den freunden, bekannten/
bei den kollegen, den homies, verwandten/
doch nicht bei hatern und neidern und andern/

ich suche liebe doch muss hinten anstehen/
bei der familie, den freunden, bekannten/
bei den kollegen, den homies, verwandten/
doch nicht bei hatern und neidern und andern/

schnauze voll von dem ort, raus mit dem wurm/
in jeder sache die sich anfühlt wie im auge vom sturm/
wofür ich zu etrinken bereit war im schaum meines zorns/
hab ich mittlerweile scheinbar jeden glauben verloren/

nicht gebaut nach der norm, denn schau ich nach vorn/
seh ich auch nur lauter mauern noch dort, aus grauem beton/
dabei hab ich dauernd gehofft, dass die trauer dann stoppt/
wenn ich pause mach von dem überall lauernden trott/

ich laufe nicht fort, auch wenn ich fortlaufend in die scheiße trete/
und dann versuch die fakten mit wortklauberein klein zu redne/
oder wutschnaubend herbeizusehnen und mich im selben zug kauernd und zweifel hegend/
zuhause allein rumquäle/

und ich versuche immer zu den kopf frei zu kriegen/
atme tief, schweige viel, obwohl es sich nach chreien anfühlt
wenn man nur noch freidrehen will, doch findet kein ventil/
dann bleibt nur sie, die liebe zu den rhymes und beats/