lirikcinta.com
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

lirik lagu 07 survival of the sickest (old habits version) – jaw

Loading...

[intro]
„ich bin kein psychopath, ich bin ein held! vor dir steht ein auserwählter jäger! ich bin der held der neuen welt!“
„du bist eine krankheit.“

[hook]
(survival of the sickest)
unkraut vergeht nich
ich heiß’ euch herzlich willkomm’n auf mei’m op-tisch
die welt nutzt den tag, jaw nimmt die spätschicht
und geht seinem fetisch nach
(survival of the sickest)
unkraut vergeht nicht
ich heiß’ euch herzlich willkomm’n auf mei’m op-tisch
die welt nutzt den tag, jaw nimmt die spätschicht
und geht seinem fetisch nach

[post-hook]
geht seinen ekelerregenden ethik-verschmähenden, quälenden fetischen nach

[part 1]
es ist der doktor, dessen namen sie mit schrecken vernehm’n
sie verstecken sich auf sei’m gäste-wc, um dem test zu entgeh’n
viele von ihnen hab’n ein echtes problem
und könn’n schnecken und insekten unter der bettdecke seh’n
er setzt auf deine anatomischen öffnungen
neue formen der krone der schöpfung
und schmeißt daraufhin jene person in die böschung
die du mal warst, sie geh’n nie mehr zum arzt
ihres vertrauens, denn sie bauen auf mein citalopram
das ich in kilos parat hab’, leicht variiert, aber tragbar
und deine sinne landen im paradies wie siddharta
ein hypochonder hat jeden bereich im bl!ck
drum bring’ ich mit wenig reden seelisches gleichgewicht
deine bekannten werden sagen, „du siehst irgendwie verändert aus!“
und geh’n aus dem gespräch mit ‘ner zirkusreifen gänsehaut
es ist kein popstar-gerücht, denn der doc ist zurück
mit allen seinen marotten und ticks

[hook]
(survival of the sickest)
unkraut vergeht nich
ich heiß’ euch herzlich willkomm’n auf mei’m op-tisch
die welt nutzt den tag, jaw nimmt die spätschicht
und geht seinem fetisch nach
(survival of the sickest)
unkraut vergeht nich
ich heiß’ euch herzlich willkomm’n auf mei’m op-tisch
die welt nutzt den tag, jaw nimmt die spätschicht
und geht seinem fetisch nach

[post-hook]
geht seinen jenseits von eden bestehenden, quälenden fetischen nach

[part 2]
es ist d-o-k-t-a-j-o-t-t-a
für deine nervenimpulse ist er der ch0r-ograph
für deine visionen ist er der reflektor
sein exorbitantes fachwissen bringt rezeptor’n in bestform
er enttarnt deine stereotypen lebenslügen
ersetzt tränensäcke und sorgenfalten durch krähenfüsse
er befreit dich aus den röhrenjeans
und hilft dir dann aus dem androgynen entwöhnungstief
jotta löst deine anormalen sprachblockaden
und lässt stimmbänder interplanetarisch atmen
er macht dich mit gedanklichen mustern vertraut
worauf du ‘nen schuss in den bauch wie’n schluck couscous verdaust
er führt dich zu geheimnissen der menschlichen existenz
die die realität verdreht sieht wie wrestling-fans
er therapiert dich mit energetischen klangfeldern
und zeigt dir das land aus bildern, das deine angst filtert
er führt dein ego und dein’n inneren schweinehund
mit wenigen kniffen zu einer stimmigen einigung
er nennt deine drogen ein armutszeugnis
denn die besten mittel sind immer noch pharmazeutisch
er liebt deine sogenannten „charakterschwächen“
lädt dich auf tee ein und backt dir plätzchen
er hält dich für wie gemacht für dein lebenswerk
auch wenn sie sagen, du bist nicht den dreck unter den nägeln wert

[interlude]
„halt jetzt die klappe und mach hinne!“
„hehe, tja, du musst schon entschuldigen, d-ss ich so offen bin, aber als arzt da hab’ ich gelernt, die dinge beim namen zu nenn’n. die leute müssen bescheid wissen; damit ist jedem gedient.“