lirikcinta.com
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

lirik lagu 08 nichts (old habits version) – jaw

Loading...

[part 1]
in sachen emotionen einer der regungslosen
regungslos wie die segelboote an seemannsknoten
sie geben chemo-drogen, doch können die seelenwogen
nicht glätten, dich nur für ‘n paar momente durch starken seegang lotsen
stets auf der suche nach lebensfrohsinn
doch fand den bisher weder in zehn geboten
noch auf den schrägen noten
immer einer von den exoten
doch nicht von denen, die lautstark brüll’n
sondern die kaum was fühl’n
sie können ihn auf den ehrenlogen nicht sehen von oben
doch wer ihm auf den boden begegnet, der geht ‘nen bogen
oder wählt die option-b: temporäres totstellen
doch er wird dich sehen wie omen
lässt dich hochgeh’n als würd’ er bei tetris mogeln
und wird mit zehn dämonen um deine seele kn-beln
dann deine hautfetzen ausmessen und aus ihnen etwas basteln
was im entfernten aussieht wie lederhosen

[hook]
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du denkst
„jetzt kommt ein album!“, kommt nichts
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du denkst
„jetzt kommt ein album!“, kommt nichts

[part 2]
mein album kommt oder kommt es nich?
es kommt mir so vor, als ob mein komfort vor dem album kommt
komm’ mir nicht vor die linse
oder du guckst direkt ins rohr der flinte
noch einmal blinzeln und du hörst die nonnen im chor
ich hab’ den komp-ss verlor’n, folgte dem donner von thor
er führte mich von den lichtungen der sonne ins moor
als kind schon inspiriert vom undertaker (monday night raw)
denn wenn die scheinwerfer gedimmt werden, dann komm ich in form
der ernst des lebens und selbstreflexion
sind bei mir nicht gern gesehen wie bordelle in rom
oder wie in flüchtlingsbooten korpulente personen
oder wie’n batzen vogelscheiße an deinen felgen aus chrom
du und dein trap-bullsh-t wird von mir in stücke zerlegt
bis du’s als glücksgriff empfindest an krücken zu geh’n
im hypothalamus deine apokalypse erlebst
und in meinen songkomponenten endlich die lücken verstehst

[hook]
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du denkst
„jetzt kommt ein album!“, kommt nichts
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du
immer wenn du, immer wenn du, immer wenn du denkst
„jetzt kommt ein album!“, kommt nichts

„jetzt kommt ein album!“, kommt nichts
(jetzt kommt ein album kommt nichts)