lirikcinta.com
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 #

lirik lagu mörder – kollegah

Loading...

[verse 1]
ey, ich zieh’ gereizt um mich schießend durch eimsbuschgebiete
kid, ich hatte die glock schon in der einschulungstüte
um dich lautlos zu k!llen, brauch’ ich kein’ schalldämpfer, kid
sondern drück dir die kugel einfach mit reiner gewalt ins genick
da rennen ungläubige zu haufen in kirchen
während gottesfürchtige ihren glauben verlieren
und berichten gees in stammtischlokalen
davon, erinnern sie an vietnam-veteranen
ich bin “mörder”, mach’ schluss mit deiner existenz
das nächste mal, wenn dich deine eltern sprechen wollen, benutzen sie ein hexenbrett
gib mir mit aller kraft ‘nen stich mit deiner klinge
ich hab’ beim geldzählen schon schnitte in den fingern erlitten, die waren schlimmer
ich bin “mörder” und gebe dir nutte gekonnt schläge
bis blut durch die lücke deiner frontzähne spritzt in einer fontäne
begeh’ in kalten nächten gewaltverbrechen
du endest hier nach einem falschen wort am strick wie das galgenmännchen
gees werden stets kalt gemacht mit magnums
doch wollen’s immer wieder wissen, wie im altenheim demente alzheimer-patienten
doch weder großstadtganoven, atomkatastrophen
noch der motherfucking tod in person könn’ kollegah holen
denn ich bin –

[hook]
“mörder” und zähl’ im benz money
bevor ich crackjunkies wegpunch’, wie ted bundy
“mörder” und du liegst leblos am straßenstrich
denn ich bin “mörder!” wie željko ražnatović
“mörder”, gesucht über die staatsgrenzen
l-ss’ menschen in ‘nem grab im sarg enden wie charles manson
“mörder”, ich hab’ den respekt verloren
geh’ wack-rapper per messerset ermorden, wie dexter morgan

[verse 2]
yo, der king in der hood, schieß’ ich wahllos gees nieder
fließt gerinnendes blut und zwar paar kubikliter
ich k!ll’ mit schimmernder uzi am bahnhof speed-dealer
mit der inneren ruhe eines shaolin-priesters
du willst features mit der szenegröße, punk
doch redest gegen eine wand, wie beim sesamhöhlen-schatz
kid, früher musst’ ich auf den straßen aufsteigen
wie indianer-rauchzeichen als warnung vor feinden
ich tick’ koks auf menge
komm’ ich zu dir, brichst du panisch flüchtend paar silhouettenförmige notausgänge in die hochhauswände
weil ich dreckig wie klofrauen-hände bei mondaufgängen
verchromte pistolenlaufenden in dein großmaul zwänge
ich brech’ das prostitutionsgesetz
doch cops haben keine leise spur, wie’n rockmusik-produzent in songstudios mit bands, ah!
ich pump’ glockmunition in heads
dann liegst du opfer mit offenem loch nach ‘nem kopfschuss im totenbett
ich zieh’ die handgun, zersieb’ zehn rapper
ach, was sag’ ich, ich zersieb’ siebzehn rapper
zersieb’ siebzig rapper, ich kann sie gar nicht mehr zählen
sagen wir’s einfach so, kid:
ich zersieb’ zig rapper, ich bin –

[hook]
“mörder” und zähl’ im benz money
bevor ich crackjunkies wegpunch’, wie ted bundy
“mörder” und du liegst leblos am straßenstrich
denn ich bin “mörder!” wie željko ražnatović
“mörder”, gesucht über die staatsgrenzen
l-ss’ menschen in ‘nem grab im sarg enden wie charles manson
mörder, ich hab’ den respekt verloren
geh’ wack-rapper per messerset ermorden, wie dexter morgan